Schulmediation beinhaltet einerseits unterschiedliche Konfliktebenen, die im Weiteren kurz definiert werden, andererseits aber auch Projektarbeit.

Hier einige Beispiele von Konflikten in diesem Bereich:

  • unter Lehrpersonen
  • zwischen Lehrpersonen und Schüler/innen
  • zwischen Lehrpersonen und Klassen
  • zwischen Lehrpersonen und Schulleitung
  • zwischen Lehrpersonen und Eltern
  • zwischen Lehrpersonen, Schulleitung und Behörden

Eher selten werden wir bei Auseinandersetzungen unter Schüler/innen zur Vermittlung eingeladen, denn in diesen Fällen wird eher unser Lotsenprojekt angesprochen. Im Zentrum dieses Projekts steht Mediation als spezielles Konfliktlösungsmodell, welches die Schülerinnen und Schüler darin unterstützt, auch in schwierigen Situationen miteinander zukunftgerichtete Lösungen zu entwickeln. Basis ist ein 3tägiger Lehrer/innenkurs.

Sind die Lehrpersonen am Projekt interessiert und vom Nutzen überzeugt, sensibilisieren wir Klassen in Gewaltprävention und bilden anschliessend einzelne Schüler/innen zu Konfliktlotsinnen oder Konfliktlotsen aus, damit diese in Streitfällen unter Schüler/innen Schlichtungsgespräche leiten können. Unser Projekt „ Konflikte konstruktiv lösen – Schulmediation win-win“ ist vom Bundesamt für Gesundheit mit einem Unterstützungslabel ausgestattet worden und wurde an mehreren Orten in der Stadt St. Gallen und in diversen Gemeinden der Deutschschweiz bereits erfolgreich umgesetzt.

Start typing and press Enter to search