Wirtschaftsmediation ist die professionelle Konfliktbewältigung in und zwischen Unternehmen / Organisationen einerseits sowie zwischen den Mitarbeiter/innen andererseits.

Wirtschaftsleben und Arbeitsplatz bergen viel Raum für Konflikte. Eine Auswahl aus vielen Beispielen:

  • Differenzen zwischen Unternehmensleitung und Mitarbeiter/innen
  • Schlechtes Klima in einer Abteilung oder unter Abteilungen
  • Streit unter Kaderleuten
  • Konflikte zwischen Angestellten gleicher oder unterschiedlicher Stufe
  • Kalte oder heisse Konflikte auf Genderebene
  • Meinungsverschiedenheiten in Familiengesellschaften
  • Beteiligung an einem Unternehmenskauf
  • Vertragsverletzungen wie bspw. Lieferverzögerungen

Jedem Unternehmer, jeder Arbeitnehmerin / jedem Arbeitnehmer ist bewusst, wie schnell solche Probleme zu einem Rechtsstreit eskalieren können: Die vormals sachliche Diskussion wird von Emotionen geprägt, Positionen verhärten sich und die Kommunikation wird auf ein Minimum reduziert. Die Konfliktparteien sehen dann oft nur noch das Gerichtsverfahren als einzigen Ausweg, was meist mit Ärger, langen, unproduktiven Wartezeiten und hohen Kosten verbunden ist. Mediation bietet eine Alternative: Verschwiegenheit, Imageschonung und Zeitersparnis. Wirtschaftliche, unternehmerische und persönliche Interessen und Bedürfnisse bilden die Basis für tragende, sinnvolle Lösungsmöglichkeiten. Die Entscheidung wird nicht anderen überlassen.

Start typing and press Enter to search